per Haftbefehl gesuchter Mann

148 Tage Haft- Bundespolizei nimmt gesuchten Mann nach Ladendiebstahl fest

Am 17.12.2016 gegen 15.50 Uhr nahm eine Streife der Bundespolizei einen per Haftbefehl gesuchten Mann (m.40) nach einem Ladendiebstahl im Bahnhof Altona fest. Zuvor entwendete der Mann in einer Buchhandlung zwei Comic-Hefte im Wert von rund 30 Euro. Ein Kaufhausdetektiv beobachtete den Diebstahl und forderte umgehend eine Streife der Bundespolizei zur Feststellung der Personalien an. Die Überprüfung der Personaldaten ergab eine Ausschreibung zur Festnahme. Seit Anfang März 2016 wurde der Verurteilte mit einem Haftbefehl wegen Diebstahlsdelikten (zehn Fälle), Leistungserschleichungen (Fahren in öffentl. Verkehrsmitteln ohne Fahrschein) in acht Fällen sowie Beleidigung gesucht. Der Mann hatte bislang eine geforderte Geldstrafe von rund 2800 Euro nicht gezahlt und hat jetzt eine Ersatzfreiheitsstrafe von 148 Tagen zu verbüßen. Weiterhin bestehen gegen den deutschen Staatsangehörigen zwei Aufenthaltsermittlungen der Staatsanwaltschaft wegen gefährlicher Körperverletzung und weiteren Diebstahlsdelikten.

Bundespolizisten veranlassten die Zuführung des Gesuchten in eine Haftanstalt.
Verwandte Themen
Diskussionen
Ähnliche News

Newsweb Partner